More Food More Friends

Wir verbringen jede Menge Zeit in der Küche, denn Besprechungen machen am meisten Spaß, wenn man sie beim Kochen und natürlich beim Essen macht. Jetzt wird es Zeit unsere kleinen Geheimnisse mit Ihnen zu teilen. Viel Spaß und guten Appetit.

Im dritten Teil unserer Kitchenstories, mal wieder etwas Gesundes. Diese Törtchen sind ein absoluter Hit und ein garantiertes Montagsübersteh-Rezept!

Wir wollen es ja nicht übertreiben.

Süßkartoffel-Quinoa-Törtchen

Ideales Montagswohlfühlessen!

  • 2 Süßkartoffeln (ca.800 g), 2 cm große Würfel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Tl Meersalzflocken
  • 350 g gegartes schwarzes Quinoa.
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Zwiebelconfit (einfach kaufen oder selber machen, im Internet gibt es jede Menge Rezepte).
  •  400 g frischer Ricotta
  • 120 g fein geriebener Parmesan
  • 2 EL Thymianblätter
  • 2 Eier
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g Ziegenkäse, in Scheiben geschnitten
  • 6 Thymianzweige
  •  

Den Ofen auf 200° vorheizen. Ein Muffinblech mit 6 Mulden ausfetten und mit Packpapier auskleiden.

Die Süßkartoffeln auf einem mit Backpapier belegten Blech mit Öl und Salz vermischen.Im Ofen 20-25 Minuten goldbraun schmoren, etwas abkühlen lassen und in eine große Schüssel geben. Mit Quinoa (etwas davon zum Bestreuen bereitstellen), Leinsamen, karamellisierten Zwiebeln, Ricotta, Parmesan, Thymian, Eiern und Pfeffer vermengen. Die Mischung in die vorbereiteten Maden des Muffinsblechs füllen, mit Ziegenkäse und Thymian belegen. Mit dem beisweitegestellten Quinoa bestreuen, mit Öl beträufeln und im Ofen 30-35 Minuten goldbraun backen. Warm servieren.

Für 3 Hungrige, oder 6 nicht so Hungrige!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Donna Hay

©Donna Hay