Einfach zum reinsetzen!

Zur Abwechslung mal wieder was Gesundes und die Zuckerüberdosis die sich bis in den Februar gehalten hat, ist endgültig Vergangenheit.

  • 2 Süßkartoffeln (ca.800 g),2 cm große Würfel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Tl Meersalzflocken
  • 350 g gegartes schwarzes Quinoa.
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Zwiebelconfit (einfach kaufen oder selber machen, im Internet gibt es jede Menge Rezepte).
  •  400 g frischer Ricotta
  • 120 g fein geriebener Parmesan
  • 2 EL Thymianblätter
  • 2 Eier
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g Ziegenkäse, in Scheiben geschnitten
  • 6 Thymianzweige

Den Ofen auf 200° vorheizen. Ein Muffinblech mit 6 Mulden ausfetten und mit Packpapier auskleiden.

Die Süßkartoffeln auf einem mit Backpapier belegten Blech mit Öl und Salz vermischen.Im Ofen 20-25 Minuten goldbraun schmoren, etwas abkühlen lassen und in eine große Schüssel geben. Mit Quinoa (etwas davon zum Bestreuen bereitstellen), Leinsamen, karamellisierten Zwiebeln, Ricotta, Parmesan, Thymian, Eiern und Pfeffer vermengen. Die Mischung in die vorbereiteten Maden des Muffinsblechs füllen, mit Ziegenkäse und Thymian belegen. Mit dem beisweitegestellten Quinoa bestreuen, mit Öl beträufeln und im Ofen 30-35 Minuten goldbraun backen. Warm servieren.

Für 3 Hungrige, oder 6 nicht so Hungrige!

© Donna Hay

 

 

0 Comments
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive
Themen
Rolf Friesz

Wir unterstützen zukunftsorientierte Kunden in einer digitalen Kultur und glauben an die transformatorische Kraft von Ideen, um geschäftlichen Erfolg zu generieren.